Auflösung : 1440 x 900
Am besten zu sehen mit dem Internet-Explorer.
Leider nicht so korrekt mit Mozilla Firefox.
Heute ist der Es ist genau  Uhr

            Sie sind seit 1995
mein Besucher  Danke! 
Sowas Verlogenes...Man darf Sie nicht mehr wählen.
Weder die CDU noch die
SPD und schon gleich gar nicht die GRÜNEN!

Sie? Ausgerechnet Sie wollen Probleme lösen, die Sie uns eingebrockt haben? Sie lügen doch das deutsche Volk an bis zum Geht-Nicht-Mehr. Einerseits wollen Sie Probleme lösen...wollen, was Ihnen eh keiner glaubt und andererseits werden Sie nach der Wahl genauso weitermachen wie bisher. Es ist doch schon Ihr Plan jeden Monat 750 Schwarzafrikaner aus Italien aufzunehmen und noch zusätzlich jeden Monat 500 syrische Flüchtlinge aus der Türkei. Frau Merkel, wer soll denn das alles bezahlen? Ach ja, es ist ja nicht Ihr Geld. Und kaum sind diese Leute in Deutschland werden sie unverschämt frech und stellen noch Forderungen. (Siehe die elfköpfige irakische Familie, die ein halbes Rathaus auseinander genommen hat). Sowas gehört postwendend abgeschoben. Sollten diese nicht durchgehen, dann wird eben geklagt. In Deutschland ist seit Ihrer Amtsübernahme alles, aber auch alles möglich geworden. Irgendwann wird Sie die Geschichte einholen, glauben Sie es. Sie können hinflüchten, wohin Sie wollen, man wird Sie finden. Sie in die Galerie der deutschen Bundeskanzler einzureihen wäre der größte Fehler. Man sollte Ihr Portrait in den Keller stellen, denn dort gehören Sie hin, wenn überhaupt.

Wir sind die Eingeborenen von Merkelonien !

Frau Bundeskanzlerin, Ihnen darf man nichts mehr durchgehen lassen. Das haben wir, das deutsche Volk, bei der Migrationsentwicklung seit 2015 erfahren können. Sie, Frau Bundeskanzlerin, haben sich über das Gesetz erhoben und verfügten eigenmächtig, wie zu verfahren sei. Seither hat der Deutsche Bundestag in einer All-Parteien-Bewegung die Vorgehensweise der Bundeskanzlerin gestützt. Anstatt Sie wegen der Außer-Kraftsetzung deutschen und europäischen Rechts zur Rechenschaft zu ziehen, hat das Berliner Parlament es hingenommen, unsere Grenzen absolut schutzlos zu lassen. Sie gehen jetzt noch einen Schritt weiter. Sie schaffen das "deutsche Volk" eigenmächtig ab. Wie Ihre Äußerungen seit einiger Zeit deutlich machen, gehen Sie gezielt vor. Unsere Gesetze fegen Sie beiseite, denn das "deutsche Volk" sind nun mal die "deutschen Staatsbürger" und nicht alle Menschen, die sich auf dem Territorium Deutschlands aufhalten. Aber wer weiß es denn? Vielleicht wird "Deutschland" durch Sie, der schlechtesten Bundeskanzlerin seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland und nach Schröder, abgeschafft. Anders kann man das nicht werten, was Sie vor einigen Tagen auf dem CDU-Landesparteitag in Mecklenburg-Vorpommern von sich gegeben haben.

Wir haben uns nicht für die Einheit Deutschlands eingesetzt,
um als "Deutsche" beseitigt zu werden!

Kein Wunder, wenn sich das politische Berlin und der europäische "Wasserkopf" in Brüssel mit dem neuen amerikanischen Präsidenten Trump nicht anfreunden können. So viel "Anti-Amerikanismus" in der offiziellen deutschen Politik war nie. Sie machen macht's möglich. Das kann man sogar verstehen. Präsident Trump hält Ihnen ununterbrochen ihr Zerrbild vor Augen. Für Präsident Trump sind die USA eine Nation mit einer Ökonomie und keine Wirtschaft mit einem gewissen staatlichen Anhang. Steve Brannon hat es in diesen Tagen deutlich gemacht, wie der Anspruch des neuen amerikanischen Präsidenten dabei ist. Die USA sind nach ihm eine Nation mit einer Kultur und einem Auftrag. Das könnten wir auch sein, wenn wir eine Regierung haben würden, die das Friedensgebot des Grundgesetzes umsetzt, statt einen völkerrechtswidrigen amerikanischen Krieg nach dem anderen mitzumachen. Man muss in Berlin und Brüssel den Eindruck haben, dass Sie jetzt über Trump mit seinen Friedensabsichten so herfallen, weil sie bei seinen Vorgängern alles mitgemacht haben. Scheinbar sehen Sie jetzt die Zeit gekommen, es den "Amis" so richtig zu zeigen. Es ist schon ein dolles Ding, wenn Präsident Trump in seinem politischen Ansatz beim russischen Präsidenten Putin mehr offene Bereitschaft findet als bei den angeblich "Verbündeten". Das, was Sie in Sachen "Nation" zum "deutschen Volk" abgesondert haben, kann jeder Deutsche nur als "krank" bezeichnen. Es ist am Bundesverfassungsgericht, die Konsequenzen aus diesem "permanenten Unrecht 'a la Horst Seehofer" zu ziehen.

Fast könnte man es glauben !

Meinung: Frau Merkel, wie wäre es, wenn Sie erst mal die Einladung beenden würden. Ganz öffentlich im Deutschen "Staatsfernsehen", damit es alle ihre zukünftigen Gäste erfahren. Warum erst einladen und dann abschieben, was sie eh nicht machen. Sie wollen doch noch jede Menge "Fachkräfte), ähm Afrikaner aus Italien aufnehmen. Jeden Monat 750 aus Italien, macht 9000 im Jahr, die alle in unser Sozialsystem "emigrieren", denn "Germoney" ist das Land, wo Milch und Honig fließen, ohne dafür arbeiten zu müssen. Dafür darf dann der deutsche Michel schuften und malochen. Es ist was faul im Staate..., wenn in einem 80-Mio. Volk, in dessen Medien wir so oft von Eliten reden hören, keine andere Person fähig sein sollte, das Amt des Kanzlers mit zumindest ähnlich fragwürdiger Qualität auszuüben. Dann schafft sich dieses Land (politisch) wirklich selbst ab. Egal wer vor Ihnen nach 1945 regierte und welcher politischer Couleur er war, ein solcher, auch diplomatischer, Scherbenhafen ist mir nicht erinnerlich. Das lässt schon entfernt (höchstens in vordemokratischer Zeit) an Wilhelm II. denken. Und das ist alternativlos? Dann gute Nacht, ...Von 2005 bis 2009 haben Sie die SPD klein gekriegt, von 2009 bis 2013 haben sie es geschafft die FDP in der Versenkung verschwinden zu lassen (auf die man getrost verzichten konnte) und in dieser Legislaturperiode ist die zum Torso verkommene CDU dran. Wo ist denn das ursprüngliche Profil der CDU geblieben, das eine breite bürgerliche Schicht angesprochen hatte, wie sieht inzwischen die Personaldecke aus, da sind keine Lichtgestalten zu sehen?? Warum haben sich Leute wie Friedrich März, Roland Koch, Peter Müller wohl zurückgezogen?? Einer der sehr wenigen glaubwürdigen CDU Politiker war Wolfgang Bosbach (der sich jetzt leider auch zurückzieht). Sooo haben wir uns das nicht vorgestellt, Frau Merkel.

Diese Sorte Schmarotzer gehört niemals zu Deutschland!

Mit ihrer "Flüchtlingspolitik" haben Sie, Frau Merkel, sämtliche Wahlversprechen von 2002 gebrochen. Dies hat massgeblich zum Entstehen und Erstarken der AfD beigetragen und fällt der CDU jetzt auf die Füsse. "Deutschland muss Zuwanderung stärker steuern und begrenzen als bisher. Zuwanderung kann kein Ausweg aus den demografischen Veränderungen in Deutschland sein. Wir erteilen einer Ausweitung der Zuwanderung aus Drittstaaten eine klare Absage, denn sie würde die Integrationsfähigkeit unserer Gesellschaft überfordern. Verstärkte Zuwanderung würde den inneren Frieden gefährden und radikalen Kräften Vorschub leisten. Die Angst vor der Wahl ist groß und das ist gut so. Sie werden sich noch wundern. Sie haben das Land für unserer Kinder und Enkelkinder für immer zerstört. Man fragt sich, was wollen Sie eigentlich? Ihre Aussage 'Wir schaffen das!" ist von einer penetranten Art und nicht zu toppen. Sie rufen die Willkommenskultur aus , ohne Wenn und Aber. Und ein paar Kleingeistige wie Katrin Göring-Eckardt rufen, 'wir bekommen Menschen geschenkt'. Wo leben wir Frau Merkel? Abschiebung klappt nur minimal und ist längst überfällig. Die Wirtschaftsflüchtlinge - egal von wo, kosten uns Milliarden. Grenzen sind nötig und müssen geschlossen bleiben. Sie werden Deutschland vernichten. Sie sind nicht Herr ( Frau ) der Dinge. Sie haben auf ganzer Linie versagt. Müssen wir es ständig wiederholen bevor sie von selbst einen Schlussstrich ziehen und ihr Amt nieder legen?

Oder muss es erst so weit kommen?

"Woher kommst du denn? Kein Kopftuch, kein Gebetsteppich und noch nicht einmal verheiratet?"
Die Zeit der Ritter
Seine Majestät König Ludwig II.
Entlang der Seidenstrasse
Städte entlang der Seidenstrasse: Von Hangzhou / China nach Damaskus / Syrien
Taschkent bei Nacht
Der Schlosspark in Brüssel
In einem Cafè in Amman
Im Flughafen Johannesburg
Vor unserem Hotel in Port Louis-Mauritius
Meine Frau und ich im Sultanat Brunei
In Buenos Aires
Santiago de Chile-Park und Monument
In Bogota auf der Plaza
Das Waldorf Astoria Hotel

Aus der Lieben Kreis geschieden,
aus dem Herzen aber nie,
weinet nicht, er ruht in Frieden,
doch für uns starb er zu früh.
In Erinnerung an meinen verstorbenen Bruder
Haftung für Links:
Mit dem Urteil vom 12. September 1999 - Az: 312 O 85/99 ­ 'Haftung für Links' ­ hat das
Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Ansbringung eines Links die
Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dieses kann - so das LG - nur da
durch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten verlinkter Seiten oder Grafiken und mache mir diese keinesfalls zu eigen. Sämtliche Verstöße gegen geltendes Recht, Sitte oder Moral,welche mir bekannt werden, haben sofortige Löschung von Links, Einträgen, Grafiken oder Ähnlichem zur Folge. Ich danke für Euer Verständnis.